Grundsätze und Zielstellung unserer Arbeit

Das Kita-Gesetz des Landes Brandenburg mit den allgemeinen Aufgaben und Zielen zur inhaltlichen Arbeit bildet die Grundlage für unsere Tätigkeit.

Unterstützend (arbeitsunterstützend) sind hierbei zum einen der Kremmener Bildungsplan, der KIEK, sowie die kompensatorische Sprachförderung im Jahr vor der Einschulung.

 

Das Grundgesetz besagt „Pflege und Erziehung der Kinder sind das natürliche Recht der Eltern und die zuvörderst ihnen obliegende Pflicht!“ Das heißt, die Kita dient als Berater und Unterstützer (für die Familien).

 

Unsere Einrichtung soll Erfahrungsraum sein, wobei uns die Persönlichkeitsentwicklung jedes einzelnen Kindes sehr am Herzen liegt.

Es bedarf eines hohen Einfühlungsvermögens der Erzieher, um Stärken der Kinder zu verbessern und Schwächen zu verringern.

 

Wir streben ein partnerschaftliches und vertrauensvolles Verhältnis von Kindern, Eltern, Erziehern sowie technischem Personal an. Bei der pädagogischen Planung wird vorwiegend der situationsorientierte Ansatz genutzt.

wie z. B.

  • Jahreszeiten
  • Feste, Feiern und Höhepunkte
  • der Heimatort und seine Umgebung

 

In allen Bereichen der Kita (Kinderkrippe, Kindergarten, Hort) obliegt die Form der pädagogischen Planung in der Verantwortung einer jeden Erzieherin.

 
Brandenburg Vernetzt